Elemente der Neurologie: auf der Grundlage von Physiologie by Professor Dr. med. Dr. phil. Rudolf Janzen (auth.)

By Professor Dr. med. Dr. phil. Rudolf Janzen (auth.)

Show description

Read Online or Download Elemente der Neurologie: auf der Grundlage von Physiologie und Klinik PDF

Similar german_8 books

Die Chemie der trocknenden Öle

This scarce antiquarian e-book is a facsimile reprint of the unique. because of its age, it will probably include imperfections comparable to marks, notations, marginalia and incorrect pages. simply because we think this paintings is culturally vital, we now have made it to be had as a part of our dedication for safeguarding, retaining, and selling the world's literature in cheap, top of the range, sleek versions which are real to the unique paintings.

Abdominelle Duplex-Sonographie bei Kindern: Praktische Grundlagen und klinische Anwendung

Dieses Buch macht P{diater und Radiologen mit der klinischen Anwendung der abdominellen Duplexsonographie bei Kindern vertraut. Besonders ber}cksichtigt werden die H{modynamik des Pfortaderkreislaufs sowie der Nierengef{~e.

Extra resources for Elemente der Neurologie: auf der Grundlage von Physiologie und Klinik

Example text

Dadurch werden Erregbarkeit und Erregungsleitung verandert. Die "Trophik" von Strukturen, welche yom Nervensystem abhangen, bedarf dringend einer belebten Forschung. 1m Rahmen der Pharmakokinetik (DosT) beanspruchen diejenigen therapeutischen Eingriffe erhohtes Interesse, welche elektiv auf bestimmte synaptische Vorgange wirken: Neuro-Thymo-leptica, Antiepileptica, Antispastica, Antimyotonica, 2* 19 Struktur und Funktion des Nervensystems Antimyasthenica. Die therapeutische Empirie mit den heute zur Verfiigung stehenden Mitteln fordert soIche Bemiihungen heraus, damit die Pharmaka differenzierter eingesetzt werden konnen.

Degenerative Zellveranderungen, 5. Einschliisse; eine Untergruppe davon sind Speicherungen bei Enzymdefekten. Trotz der Z. Z. : COLMANT). Makroglia = Neuroglia Astrocyten reagieren auf ScMden nicht so empjindlich wie Neurone, aber viel empjindlicher als Mesenchym. ALZHEIMER sprach von amoboider Glia, z. B. bei toxisch-metabolischen StOrungen, im akuten Delir, bei anderen Komaformen, im status epilepticus. Der sog. status spongiosus des Grau ist ein Hydrops der Astroglia. Dberall spielt auch der Extracellularraum bei Fliissigkeitszunahme eine Rolle.

Sofort tauchten - dem verbreiteten Denkfehler entsprechend Hypothesen auf, die Zentren der vegetativen Regulation befiinden sich im Frontalhirn und in der limbischen Rinde, nicht im Hypothalamus. Die limbische Rinde gehort zum sog. Palaeocortex. Gyrus cinguli, Nucleus amygdalae, Hippocampus haben die niedersten Reizschwellen und entladen leicht epileptisch. Vom Temporalhirn gestaltete Anfiille konnen von erheblichen vegetatiyen Phiinomenen eingeleitet oder begleitet sein. Vegetative Phiinomene konnen so dominieren, daB innere Krankheiten, z.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 32 votes