Die Physikalischen Eigenschaften der Seen by Dr. Otto von Freiherr (auth.)

By Dr. Otto von Freiherr (auth.)

Show description

Read or Download Die Physikalischen Eigenschaften der Seen PDF

Best german_8 books

Die Chemie der trocknenden Öle

This scarce antiquarian e-book is a facsimile reprint of the unique. as a result of its age, it can comprise imperfections reminiscent of marks, notations, marginalia and wrong pages. simply because we think this paintings is culturally very important, we've got made it to be had as a part of our dedication for safeguarding, protecting, and selling the world's literature in cheap, prime quality, glossy variants which are real to the unique paintings.

Abdominelle Duplex-Sonographie bei Kindern: Praktische Grundlagen und klinische Anwendung

Dieses Buch macht P{diater und Radiologen mit der klinischen Anwendung der abdominellen Duplexsonographie bei Kindern vertraut. Besonders ber}cksichtigt werden die H{modynamik des Pfortaderkreislaufs sowie der Nierengef{~e.

Additional resources for Die Physikalischen Eigenschaften der Seen

Sample text

Lassen 53 wir den 4. i' wachsen, so wird auch 4. i immer größer und zwar schneller als i', bis 4. i einmal den Wert 90° erreicht hat; der aus II austretende Strahl verläuft dann entlang der Trennungsfläche 0 0'. , sm 2 1 =n 1 = ;; dadurch ist die Größe des dem 4. i = 90° zugehörigen 4. i' bestimmt, es ist für die Medien Wasser und Luft 4. i' = 48 1/ 2 °. Fig. 17. N I o » 0' II I IN' 'W ächst nun 4. i' immer noch weiter, so existiert im Medium I kein zugehöriger 4. i mehr, der Lichtstrahl kann also gar nicht mehr nach I hinaustreten; es wird alle s Li c h t an der Trennungsfläche wieder nach 11 zurück re f lek t i e r t, es ist ,totale Reflexion eingetreten.

Ein in senkrechter Rohrführung befindlicher Stift wird durch die Drehung der Scheibe hin und her bewegt und zwar um ebenso viel, als der Schwimmer sich auf und ab bewegt. Unter dem Stifte wird durch ein Uhrwerk ein Papierstreifen vorbeigezogen. Durch einen zweiten Stift wird auf dem Streifen die Zeit markiert, so daß man für jede aufgezeichnete Schwingung die Zeit, wann sie stattgefunden hat, ablesen kann. Die Ordinaten der durch den ersten Stift erhaltenen Kurven (Limnogramme) geben direkt die Amplituden der Schwingungen an.

Die Linie A F senkrecht zu der Strahlenrichtung stellt die Lage der Lichtwellenfläche vor; diese ist dadurch defi1) Den leuchtenden Punkt, etwa die Sonne, können wir uns als so weit entfernt denken, daß sämtliche für uns in Betracht kommenden Strahlen als parallel angesehen werden dürfen. 51 niert, daß aUe ihre Punkte gleichen Abstand von dem sehr weit entfernten leuchtenden Punkte haben. Da die Strahlen als parallel anzusehen sind, so ist die Wellenfläche eine Ebene; diese Ebene bildet mit der Ebene 0 0' denselben Winkel i, wie die einfallenden Strahlen mit dem Lot auf 0 0'.

Download PDF sample

Rated 4.00 of 5 – based on 15 votes